An Weihnachten erhielten wir die Information, dass wir ein Paket zugestellt bekommen. Aber alle Geschenke wurden bereits empfangen und verteilt, also was könnte das sein? Nachdem wir vom Familienbesuch wieder zurück daheim waren, war klar: die SAB haben unser Förderdarlehensantrag angenommen und wir haben eine Förderung für unser Hausbauprojekt mit wahnsinnig günstigen Konditionen von 0,75% Zinsen p.a. für 25 Jahre erhalten. Durch die günstigen Konditionen können wir das restliche Bankdarlehen ebenfalls wesentlich effektiver und günstiger gestalten.

Wir konnten die Familienförderung der Sächsischen Aufbaubank (SAB) nutzen, die max. 50.000€ je Kind auszahlt. Durch den Hinweis durch unseren Finanzierungsberater, die Konditionen genau zu prüfen und auf 100€ Förderung zu verzichten, also nur 49.900€ zu beantragen, konnten wir die Notarkosten sparen, die angefallen wären, wenn wir bei der Maximalsumme einen Grundbucheintrag hätten vornehmen müssen. Dieser fällt bei der SAB ab 50.000€ als Grundsicherung an.

Das Darlehen setzt zwar voraus, dass man das Haus die nächsten 10 Jahre selbst bewohnen muss, andernfalls muss das Darlehen vollständig zurückgezahlt werden, aber das versteht sich von selbst.

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.