Am Freitag ist endlich das Protokoll angekommen. Leider aber erst nachdem wir bei der KHD nachgefragt haben, wann wir denn nun das Protokoll bekämen. Wie sich herausstellte, wurde das wohl veranlasst, aber leider vergessen. Das sind zwar wieder fast zwei Wochen Verzögerung, aber nun ja, wir kennen das inzwischen.

Das Protokoll hatte tatsächlich die erwarteten Überraschungen parat, mit denen wir schon fest gerechnet haben. Auf fast jeder Seite wird von Mehrleistungen und zusätzlichen Angeboten gesprochen. Die Skizzen, die im Gespräch handschriftlich erstellt wurden, wurden 1:1 eingescannt und angefügt. Eine Auflistung der besprochenen Mehr- und Minderleistungen fehlte komplett. Wir wissen also nicht, was wir nun eigentlich extra bekommen, bzw. weniger bezahlen müssen.

So haben wir uns zusammengesetzt und ein 4 A4-seitiges Fragendokument erstellt und der KHD zurückgeschickt, bevor wir das Protokoll unterschreiben. Schließlich binden wir uns mit dem Protokoll wieder an weitere Pflichten, die uns nicht vollständig transparent gemacht worden sind oder generell erläutert wurden. Besonders der letzte Punkt hat uns nochmal in unserem Vorgehen bestätigt: jede weitere angefangene Stunde mit dem Architekten kosten 295€ zzgl. Mehrwertsteuer. Wenn wir also hier nicht schon so intensiv vorgeplant hätten, würde uns spätestens hier ein enormer Kostenpunkt erwarten.

Learnings:

  • Habe ich schon erwähnt, dass Vorbereitung alles ist?
  • Prüft die Protokolle VOLLSTÄNDIG und insbesondere auch auf Richtigkeit irgendwelcher handschriftlicher Notizen. Wenn man irgendetwas nicht lesen kann, dann lieber noch einmal nachfragen.

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.